FREI_RAUM der Stiftung Friedliche Revolution

Brücken bauen für Demokratie und Dialog

Danke!

Das Projekt FREI_RAUM Dresden 2016 der Stiftung Friedliche Revolution ist nach mehr als fünf Wochen Laufzeit planmäßig am 3. Oktober 2016 zu Ende gegangen.

Wir danken unseren Unterstützer_inne_n, Kooperationspartnern und all denjenigen, die unser Programm bereichert und zu ihm beigetragen haben. Und natürlich möchten wir uns herzlich bei den vielen Besucher_inne_n bedanken, die unser Angebot von Kino, Kultur und politischem Dialog im FREI_RAUM-Pavillon auf dem Dresdner Theaterplatz genutzt, mitgestaltet - und damit zum Erfolg beigetragen haben!

Zum Nachlesen, Wiedersehen und In-Ruhe-Durchblättern finden Sie hier das Download-PDF unserer FREI_RAUM-Broschüre.

Broschüre FREI_RAUM 2016

Was ist FREI_RAUM?

Mit einem mehrwöchigen Veranstaltungsprogramm präsentiert die Stiftung Friedliche Revolution mit ihrem Medienpavillon FREI_RAUM ein politisch-kulturelles Angebot in Zusammenhang mit den Feiern zum Tag der Deutschen Einheit 2016 in Dresden. Mit dem FREI_RAUM für Demokratie und Dialog möchte die Stiftung einen Beitrag dazu zu leisten, die Zivilgesellschaft zu stärken und diejenigen zu unterstützen, die sich für Pluralität, Empathie und Mitmenschlichkeit einsetzen. Der FREI_RAUM soll informieren und unterschiedlichen Perspektiven und Lebensentwürfen Raum bieten. Mit Film, Musik, Performance und Kleinkunst werden gesellschaftliche Themen auch unterhaltend, emotional, sinnlich und ästhetisch aufgegriffen und erlebbar gemacht. Und das Ganze barrierefrei, generationenübergreifend und kostenlos.

Vergangene Veranstaltungen
Schul­veranstaltungen
Tages­veranstaltungen
Abend­veranstaltungen

Eröffnung mit Staatsministerin Petra Köpping

Grußworte, anschließend moderierter Rundgang durch die Open Air Foto-Ausstellung „Where the children sleep“ des schwedischen Fotografen Magnus Wennman.

Mehr Informationen

Europa in Aufruhr - zwischen europäischer Integration und nationaler Identität

Podiumsdiskussion mit anschließender Live Musik

Mehr Informationen

Filmblock

Erich Loest - Durch das Leben ein Riss, 2014, 45 Min (FSK Infoprogr.)* | Im Namen des Herrn - Kirche, Pop und Sozialismus, 2013, 45 Min* | Die Dresden-Rolle, 2005, 30 Min, | *Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zu Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Oktoberfilm – Dresden 1989

Regie: Ralf Kukula, 2009, 30 Min

Mehr Informationen

Sind wir noch das Volk?

Ein Gespräch über die Zukunft der Gesellschaft

Mehr Informationen

Come together. Dresden und der 13. Februar

Regie: Barbara Lubich, 2012, 94 Min

Mehr Informationen

Wo ist das Problem?

Theaterstück von „Smile, if you like“ mit Jugendlichen aus Pirna und unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen zum Thema Fremdsein.

Mehr Informationen

Die Weite suchen

Regie: Falk Schuster, 2015, 29 Min

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Denk bloß nicht, ich heule

Regie: Frank Vogel, 1964, 91 Min

Mehr Informationen

Im Konzert: Dresdner Bigband 50plus

Eine musikalische Reise durch Swing, Latin und Filmmusiken

Gestrandet

Regie: Lisei Caspers, 2016, 78 Min (FSK 0)

Mehr Informationen

Filmblock

Für Mick Jagger in den Knast, 2011, 45 Min (FSK 0)* | Wer dort war, schweigt. Das DDR-Militärgefängnis Schwedt zwischen Mythos und Wahrheit, 2011, 45 Min (FSK 0)* | Widerstand von Frauen in der SBZ und frühen DDR, 2012, 42 Min* | *Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zu Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

For eyes only / Streng geheim

Regie: János Veiczi, 1962/63, 103 Min (FSK 6)

Mehr Informationen

Krieg & Frieden Slam

Ein Wettstreit für fünf Slammer zum Thema Krieg und Frieden.

Mehr Informationen

Dessau Dancers

Regie: Jan Martin Scharf, 2014, 87 Min (FSK 0)

Mehr Informationen

Filmblock

Widerstand von Frauen in der SBZ und frühen DDR, 2012, 42 Min* | Es gab kein Niemandsland. Ein Dorf im Sperrbezirk, 2006, 45 Min (FSK Infoprogr.)* | Für Mick Jagger in den Knast, 2011, 45 Min (FSK 0)* | Im Namen des Herrn – Kirche, Pop und Sozialismus, 2013, 45 Min* | *Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

More than Honey

Regie: Markus Imhoof, 2012, 90 Min (FSK 6)

Mehr Informationen

Dicke Luft – DDR und Umwelt

Lesung mit Michael Beleites „Dicke Luft: Zwischen Ruß und Revolte. Die unabhängige Umweltbewegung in der DDR“

Mehr Informationen

Mitgift. Ostdeutschland im Wandel

Regie: Roland Blum, 2014, 101 Min (FSK 0)

Mehr Informationen

Filmblock

DER FALL X. Wie die DDR West-Berlin erobern wollte, 2010, 45 Min* | Der Beitritt. Die letzte Regierung der DDR, 2010, 45 Min* | Schicksal Fünfeichen. Das sowjetische Speziallager Nr. 9, 2005, 45 Min* | Tod im Stasiknast. Warum starb Matthias Domaschk? 2005, 30 Min* | *Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Das neue Dresden

Regie: Ralf Kukula, 2006, 60 Min

Mehr Informationen

Politik per Klick - ersetzen die Sozialen Medien die Demokratie?

Podiumsdiskussion

Mehr Informationen

Who am I - Kein System ist sicher

Regie: Baran Odar, 2014, 102 Min (FSK 12)

Mehr Informationen

Filmblock

Das Archiv des Unrechts – Die zentrale Erfassungsstelle in Salzgitter, 2013, 42 Min*

Kinder des Ostens, 2012, 135 Min*

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Eiskalt vereint. Die Geschichte der letzten DDR-Antarktisexpedition.

Regie: Anna Schmidt, 2010, 54 Min

Mehr Informationen

Honeckers Gastarbeiter. Fremde Freunde in der DDR*

Regie: Lutz Rentner & Tom Franke, 2015, 45 Min

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Offen für alle?

Ein Gespräch über Kirche und Migrant_inn_en mit Almuth Berger (Berlin), Marita Schieferdecker-Adolph (Dresden) u.a.

Vortrag von Jürgen Grässlin

ab 7. Klasse 1,5 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Das kurze Leben des Chris Gueffroy, 2011, 43 Min (FSK Infoprogr.)

Der 17. Juni 1953 – Volksaufstand in der DDR, 2013, 44 Min (FSK Infoprogr.)

Mehr Informationen

Mit dem Wind nach Westen

Regie: Delbert Mann, 1982, 107 Min (FSK 6)

Mehr Informationen

Frieden schaffen ohne Waffen: Netzwerk des Todes

Vortrag und Diskussion - Die kriminellen Verflechtungen von Waffenindustrie und Behörden

Mehr Informationen

Das Urteil – Jeder ist käuflich

Regie: Gary Fleder, 2003, 127 Min (FSK 12)

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme

Wenn Du groß bist, lieber Adam, 1965, 70 Min

…man spart sich den Weg nach Venedig – kleine Friedrichstädter Flutgeschichten, 2003, 20 Min

Mehr Informationen

Singende Brücken

Ensembles mit Geflüchteten laden ein zum gemeinsamen Musizieren und Singen

Rozhinkes „a kleyne Kapelye“

In der Musik des Trios Rozhinkes treffen originale Klezmer-Melodien auf romantische Kammermusik, die schroffe Anmut des Tangos und die kühle Leichtigkeit des Swing.

Good Bye, Lenin!

Regie: Wolfgang Becker, 2001-2003, 121 Min (FSK 6)

Mehr Informationen

Dann standen wir vor dem Nichts

Regie: Reinhard Joksch, 2001, 56 Min (FSK Infoprogr.)

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Spur der Steine

Regie: Frank Beyer, 1965, 139 Min

Mehr Informationen

Oktoberfilm - Dresden 1989

Regie: Ralf Kukula, 2009, 30 Min

Mehr Informationen

Die Friedlichen Revolution in Dresden

Film mit anschließendem Gesprächsabend

Mehr Informationen

Friendship!

Regie: Markus Goller, 2010, 108 Min (FSK 6)

Mehr Informationen

Aktion Zivilcourage e.V.: Zivilcourage nicht nur für Helden!

ab 7. Klasse 3 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

DER FALL X. Wie die DDR West-Berlin erobern wollte, 2010, 45 Min*

Kontraste – Auf den Spuren einer Diktatur (1. Teil), 2005, Aufbruch im Osten, 1987-89, 134 Min (FSK Infoprogr.)*

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Was bleibt – Architektur der Nachkriegsmoderne in Dresden

Regie: Ralf Kukula, 2009, 60 Min

Mehr Informationen

Die Unvollendeten I: Der Aufstand der Würde

Regie: Lutz Kerkeling, Heiko Thiele, Dorit Siemers, 2007, 65 Min

Mehr Informationen

Filmblock

Der Duft des Westens, 2013, 6 Min (FSK Infoprogr.)*

Kontraste – Auf den Spuren einer Diktatur (2. Teil), 2005, Wendezeiten, 1990-91, 145 Min (FSK Infoprog.)*

Das kurze Leben des Chris Gueffroy, 2011, 43 Min (FSK Infoprogr.)*

Das war Bitteres aus Bitterfeld, 2009, 45 Min (FSK Infoprog.)*

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Wem gehört der Osten?

Dreiteilige Dokumentation zu der Umverteilung und den geänderten Eigentumsverhältnissen in Ostdeutschland nach der Wiedervereinigung.

Mehr Informationen

Volkseigentum in der DDR - wem gehört der Osten heute?

Podiumsdiskussion mit Frank Richter, Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und weiteren Gästen.

Aktion Zivilcourage e.V. und Steinhaus Bautzen e.V.: Graffiti-Workshop

ab 8. Klasse 2 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Kontraste – Auf den Spuren einer Diktatur (3. Teil), 2005, Alles schon vergessen?, 1992-2001, 94 Min (FSK Infoprogr.)*

Zeit ohne Eltern, 2006, 67 Min (FSK Infoprogr.)

Der Duft des Westens, 2013, 6 Min (FSK Infoprogr.)*

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Das neue Dresden

Regie: Ralf Kukula, 2006, 60 Min

Mehr Informationen

Die Unvollendeten II: Arabischer Frühling im Herbst 2016

Vortrag und Diskussion

Mehr Informationen

Art War

Regie: Marco Wilms, 2013, 90 Min (FSK 12)

Mehr Informationen

Filmblock

„Revolte“ am Ostseestrand - die wahre Geschichte der Glatzkopfbande, 2008, 45 Min

Omulaule heißt schwarz, 2004, 66 Min (FSK 0)

Jeder schweigt von etwas anderem, 2007, 72 Min

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Wenn Du groß bist, lieber Adam

Regie: Egon Günther, 1965, 70 Min

Mehr Informationen

Weltpolitik vor der Haustür

Die Kommunen und die Herausforderungen der Flüchtlingspolitik: Podiumsdiskussion

Mehr Informationen

Der Tunnel

Regie: Roland Suso Richter, 2001, 157 Min (FSK 12)

Mehr Informationen

Politischer Jugendring Dresden e.V.: Planspiel Kommunalpolitik

ab 9. Klasse 4,5 Stunden

Mehr Informationen

Jeder schweigt von etwas anderem

Regie: Dörte Franke & Marc Bauder, 2007, 72 Min (FSK 0)

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Spur der Steine

Regie: Frank Beyer, 1965, 139 Min

Mehr Informationen

Oktoberfilm - Dresden 1989

Regie: Ralf Kukula, 2009, 30 Min

Mehr Informationen

Poetry Slam Städtebattle: Leipzig gegen Dresden

Poetry Slam vom Feinsten mit je vier der besten Slammer aus jeder Stadt. Moderation: Christian Meyer von livelyrix

Mondän&Frech - DIY in Dederon

Modetag im FREI_RAUM: Mondän&Frech
Die Modeszene der DDR - Gegenwelt und Freiraum

ab 14 Uhr Mitmach-Modeaktionen

Mehr Informationen

Träume nicht, Sibylle

Regie: Julie Schrader, 2001, 58 Min

Mehr Informationen

Ein Traum in Erdbeerfolie - Comrade Couture

Regie: Marco Wilms, 2008, 84 Min

Mehr Informationen

Der King Code. Martin Luther King in Berlin*

Regie: Andreas Kuno Richter, 2015, 50 Min

Mehr Informationen

Alois Nebel

Regie: Tomás Lunák, Rotoskopie 2011, 80 Min

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Berlin um die Ecke

Regie: Gerhard Klein, 1965/1990, 86 Min

Mehr Informationen

fällt leider aus: Die Unvollendeten III: Euromaidan

Ersatz: ab 19 Uhr Film: Maidan, Regie: Sergei Loznitsa, 2014, 134 Min

Mehr Informationen

Maidan

Regie: Sergei Loznitsa, 2014, 134 Min

Mehr Informationen

Social Web macht Schule: Information und Manipulation

ab 7. Klasse 4 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Widerstand von Frauen in der SBZ und frühen DDR, 2012, 42 Min*

Es gab kein Niemandsland. Ein Dorf im Sperrbezirk, 2006, 45 Min (FSK Infoprogr.)*

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Karla

Regie: Herrmann Zschoche, 1965, 134 Min

Mehr Informationen

Unter uns gesagt...

Rechtes Denken in der Mitte der Gesellschaft: Podiumsdiskussion und Debatte

Mehr Informationen

Herbert

Regie Thomas Stuber, 2015, 109 Min (FSK 12), Drehbuchmitarbeit: Clemens Meyer

Mehr Informationen

PoKuBi Sachsen e.V.: Forumtheater

ab 6. Klasse 3 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Omulaule heißt schwarz, 2004, 66 Min (FSK 0)

Jeder schweigt von etwas anderem, 2007, 72 Min (FSK 0)

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Denk bloß nicht, ich heule

Regie: Frank Vogel, 1964, 91 Min

Mehr Informationen

Nancy Aris: Dattans Erbe

Nancy Aris liest aus ihrem Roman Dattans Erbe.

Mehr Informationen

Öl – Die Wahrheit über den Untergang der DDR

Regie: Niki Stein, 2015, 89 Min

Mehr Informationen

Der Fall in der Tasche - Beispiele aus dem Alltag Jugendlicher in der DDR

ab 10. Klasse 3 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Tod im Stasiknast. Warum starb Matthias Domaschk?, 2005, 30 Min

Antifaschismus in der DDR, 2007, 90 Min (FSK 0)

Mehr Informationen

Mitgift. Ostdeutschland im Wandel

Regie: Roland Blum, 2014, 101 Min (FSK 0)

Mehr Informationen

Smarte Vernetzung oder totale Überwachung – worauf lassen wir uns ein?

Podiumsdiskussion und Gespräch

Mehr Informationen

Projekt A

Regie: Marcel Seehuber & Moritz Springer, 2015, 85 Min

Mehr Informationen

Bernd Lindner und PM Hoffmann: Die Graphic Novel „Herbst der Entscheidung“

ab 5. Klasse 4 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Erich Loest - Durch das Leben ein Riss, 2014, 45 Min (FSK Infoprogr.)

Wer dort war schweigt. Das DDR-Militärgefängnis Schwedt zwischen Mythos und Wahrheit, 45 Min, 2011 (FSK 0)*

Abschied vom alten Dresden, 1997, 30 Min

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Das Kaninchen bin ich

Regie: Kurt Maetzig, 1964, 114 Min

Mehr Informationen

OstPunk! Too much future

Regie: Carsten Fiebeler & Michael Boehlke, 2006, 93 Min (FSK 12)

Mehr Informationen

Jugendkultur in der DDR: Die bunten Vögel im grauen Alltag – wie sich Generationen von Jugendlichen der Anpassung in der DDR widersetzten

Vortrag und Gespräch mit Prof. Bernd Lindner, Kulturhistoriker und -soziologe.

Ein Projekttag zu Diskriminierung, sozialer Benachteiligung und Einflussmöglichkeiten für eine faire Gesellschaft

ab 9. Klasse 4,5 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Das Archiv des Unrechts – Die zentrale Erfassungsstelle in Salzgitter, 2013, 42 Min (FSK Infoprogr.)

Der Beitritt. Die letzte Regierung der DDR, 2010, 45 Min*

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Berlin um die Ecke

Regie: Gerhard Klein, 1965/1990, 86 Min

Mehr Informationen

Träume nicht, Sibylle

Regie: Julie Schrader, 2001, 58 Min

Mehr Informationen

Konzert: Carmen Souza & Theo Pascal

Carmen Souza zählt zu den wichtigsten Weltmusikkünstlerinnen und ist eine der gefragtesten Jazzsängerinnen

Mehr Informationen

Eiskalt vereint. Die Geschichte der letzten DDR-Antarktisexpedition

Regie: Anna Schmidt, 2010, 54 Min

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Der Frühling braucht Zeit

Regie: Günter Stahnke, 1965, 96 Min

Mehr Informationen

Vorstellung der Initiative BIRD e.V. mit Musik

Das Bündnis Inter-Religiöses Dresden setzt Zeichen für Inter-Religiösen Frieden und kulturelle Vielfalt

Mehr Informationen

Als wir träumten

Regie: Andreas Dresen, 2015, 117 Min (FSK 12)

Mehr Informationen

Abschied vom alten Dresden

Regie: Ralf Kukula, 1997, 30 Min

Mehr Informationen

Die Mauerbrockenbande

Regie: Karl-Heinz Lotz, 1990, 90 Min (FSK 6)

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Der verlorene Engel

Regie: Ralf Kirsten, 1965, 60 Min

Mehr Informationen

Wie Feuer und Flamme

Regie: Connie Walther, 2001, 94 Min FSK 12

Mehr Informationen

Das Leben der Anderen

Regie: Florian Henckel von Donnersmarck, 2005, 137 Min (FSK 12)

Mehr Informationen

Landessportbund Sachsen: Mit Fairplay fit für die Vielfalt

5.-10. Klasse 4 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Das kurze Leben des Chris Gueffroy, 2011, 43 Min (FSK Infoprogr.)

Das war Bitteres aus Bitterfeld, 2009, 45 Min (FSK Infoprogr.)

Mehr Informationen

Die Dresden-Rolle

Balance Film, 2005, 30 Min

Mehr Informationen

Mit dem Wind nach Westen

Regie: Delbert Mann, 1982, 107 Min (FSK 6)

Mehr Informationen

This Ain‘t California

Regie: Marten Persiel, 2013, 109 Min (FSK 12)

Mehr Informationen

Skater_innen im Dresden der 80er und heute

Besprechung zum Film "This Ain`t California"

Mehr Informationen

Zwischen Wahrheit und Manipulation – ein deutsch-deutscher Zeitungsvergleich

ab 10. Klasse 2-3 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Erich Loest - Durch das Leben ein Riss, 2014, 45 Min (FSK Infoprogr.)

Antifaschismus in der DDR, 2007, 90 Min (FSK 0)

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Der Frühling braucht Zeit

Regie: Günter Stahnke, 1965, 96 Min

Mehr Informationen

cine|divers präsentiert: Lampedusa im Winter

Regie: Jakob Brossmann, 2015, 93 Min (OmU)**

Mehr Informationen

Social Web macht Schule: Hate-speeches

ab 7. Klasse 4 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Der Duft des Westens, 2013, 6 Min (FSK Infoprogr.)*

Dann standen wir vor dem Nichts, 2001, 56 Min (FSK Infoprogr.)

Der Beitritt. Die letzte Regierung der DDR, 2010, 45 Min*

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

This Ain‘t California

Regie: Marten Persiel, 2013, 109 Min (FSK 12)

Mehr Informationen

cine|lokal präsentiert: Das Herz von Jenin

Regie: Marcus Vetter & Leon Geller, 2008, 89 Min**

Mehr Informationen

Projekttag zum couragierten Handeln gegen Diskriminierung, menschenverachtende Einstellungen und Neonazis

ab 8. Klasse 4,5 Stunden

Mehr Informationen

Eröffnung Installation LIVEBOAT - Chapter 5

Ein überdimensioniertes Flüchtlingsboot strandet nach langer Überfahrt im Stadtraum.
Eine Installation von Plastique Fantastique in Zusammenarbeit mit Hadmut Bittiger

Mehr Informationen

Das Leben der Anderen

Regie: Florian Henckel von Donnersmarck, 2005, 137 Min (FSK 12)

Mehr Informationen

Konzert: Masaa

Libanesische Poesie meets zeitgenössischen Jazz

Mehr Informationen

Politischer Jugendring Dresden e.V.: Planspiel Kommunalpolitik

ab 9. Klasse 4,5 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Kinder des Ostens, 2012, 135 Min (FSK Infoprogr.)*

Wer dort war schweigt. Das DDR-Militärgefängnis Schwedt zwischen Mythos und Wahrheit, 2011, 45 Min (FSK 0)*

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Der verlorene Engel

Regie: Ralf Kirsten, 1965, 60 Min

Mehr Informationen

Mit dem Wind nach Westen

Regie: Delbert Mann, 1982, 107 Min (FSK 6)

Mehr Informationen

Poetry Slam: Literaturen am Fluss präsentiert von Livelyrix und Am Fluss

Vier junge Poet_inn_en setzen sich mit Migration und kulturellem Wandel in Europa auseinander.

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Jahrgang 45

Regie: Jürgen Böttcher, 1966, 94 Min

Mehr Informationen

Cooking Action: Kochen mit allen für alle

Die Cooking Action, Dresden, ein Netzwerk für partizipatives Kochen mit und für Dresdner/innen und Nicht-Dresdner/ innen, lädt ein zum gemeinsamen Kochen und Essen auf dem Theaterplatz.

Mehr Informationen

Handeln und Netzwerkarbeit vor Ort im Kontext europäischer Verantwortung

Denn wer ginge wohl gern durch dieses salzigen Meeres Unermessliche Flut?

Mehr Informationen

Duo Kratschkowski:
Bachs Goldberg-Variationen mit Akkordeon

Bachfest Dresden im FREI_RAUM

Mehr Informationen

Filmblock

Das Leben der Anderen, 2005, 137 Min

Hände hoch oder ich schieße, 1965/2009, 78 Min

...man spart sich den Weg nach Venedig – kleine Friedrichstädter Flutgeschichten, 2003, 20 Min

Mehr Informationen

Ist die Menschenwürde noch unantastbar?

Wie geht Europa mit Flüchtenden um?

Mehr Informationen

Gestrandet

Regie: Lisei Caspers, 2016, 78 Min (FSK 0)

Mehr Informationen

Handlungsfähigkeit und -vielfalt in Diskriminierungssituationen - Forumtheater

ab 7. Klasse 3 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Erich Loest - Durch das Leben ein Riss, 2014, 45 Min (FSK Infoprogr.)

Eiskalt vereint. Die Geschichte der letzten DDR-Antarktisexpedition, 2010, 54 Min

Was bleibt – Architektur der Nachkriegsmoderne in Dresden, 2009, 60 Min

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Hände hoch oder ich schieße

Regie: Hans-Joachim Kasprzik, 1965/2009, 78 Min

Mehr Informationen

Podiumsdiskussion zur deutschen Einheit

in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung

Mehr Informationen

Friendship!

Regie: Markus Goller, 2010, 108 Min (FSK 6)

Mehr Informationen

LifeLyrix e.V.: Poetry-Slam-Workshop

ab 9. Klasse 4,5 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Tod im Stasiknast. Warum starb Matthias Domaschk?, 2005, 30 Min*

Zeit ohne Eltern, 2006, 67 Min (FSK Infoprogr.)

Auf der Suche nach der verlorenen Stadt, 1990, 30 Min

Die Weite suchen, 2015, 29 Min

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zu Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

OstPunk! Too much future

Regie: Carsten Fiebeler & Michael Boehlke, 2006, 93 Min (FSK 12)

Mehr Informationen

Politik geht durch den Magen

Kochen als politische Basisarbeit und Aktion - ein Podium mit Wam Kat, Pionier unter den Kochaktivisten, u. a.

Mehr Informationen

Taste the Waste

Regie: Valentin Thurn, 2011, 91 Min (FSK 0)

Mehr Informationen

Kreisau-Initiative e.V.: Europäisches Museum für Geschichte

ab 10. Klasse 4,5 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

„Der King Code. Martin Luther King in Berlin“, 2015, 50 Min*

„Revolte“ am Ostseestrand - die wahre Geschichte der Glatzkopfbande, 2008, 45 Min

Das war Bitteres aus Bitterfeld, 2009, 45 Min (FSK Infoprogr.)*

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Die verbotenen Filme: Jahrgang 45

Regie: Jürgen Böttcher, 1966, 94 Min

Mehr Informationen

Nationalismus oder nationale Identität – Hass oder Verständigung

Podiumsdiskussion: Werte für ein geeintes Europa am Beispiel der Balkanregion

Mehr Informationen

Diaz - don’t clean up this blood

Regie: Daniele Vicari, 2012, 127 Min (FSK 16)

Mehr Informationen

Projekttag zu Lebensrealitäten, Menschenrechten und Handlungsmöglichkeiten in der Europäischen Union

ab 10. Klasse 4,5 Stunden

Mehr Informationen

Filmblock

Der 17. Juni 1953 – Volksaufstand in der DDR, 2013, 44 Min (FSK Infoprogr.)*

Für Mick Jagger in den Knast, 2011, 45 Min (FSK 0)*

Zeit ohne Eltern, 2006, 67 Min (FSK Infoprogr.)

*Aufführung in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mehr Informationen

Alois Nebel

Regie: Tomás Lunák, Rotoskopie 2011, 80 Min

Mehr Informationen

Brücken über Grenzen hinweg

Westdeutscher Journalismus in Zeiten des Kalten Krieges.

Mehr Informationen

Zug in die Freiheit

Regie: Sebastian Dehnhardt & Matthias Schmidt, 2014, 90 Min

Mehr Informationen

Filmblock

Wegen einer Veranstaltung auf der MDR-Bühne auf dem Theaterplatz müssen die Filme Antifaschismus in der DDR und Auf der Suche nach der verlorenen Stadt, heute 30.9. leider ausfallen

Mehr Informationen

This Ain‘t California

Wegen einer Veranstaltung auf der MDR-Bühne auf dem Theaterplatz muss This Ain‘t California heute 30.9. leider ausfallen

Mehr Informationen

Konzert: Hello Piedpiper

Aufgrund der extremen Lautstärke auf der MDR-Bühne nebenan muss das Hello Piedpieper“-Konzert heute, 30.9.2016, leider verlegt werden. Es findet nun um 19.30 Uhr im KUNSTHAUS Dresden statt, Rähnitzgasse 8, gleich hinter dem goldenen Reiter, ca. 8 Minuten Fussweg vom FREI_RAUM.

Mehr Informationen

Ganztägige Ausstellung im FREI_RAUM-Pavillon

Narrativ 89:
Wer erzählt was über 1989 – mit welchem Interesse?

11-12 Uhr
Konzert: Stephan Krawczyk, Liedermacher, Schriftsteller und ehemaliger DDR-Dissident, singt zur Gitarre.

Mehr Informationen

Ganztägige Ausstellung im FREI_RAUM-Pavillon

Narrativ 89:
Wer erzählt was über 1989 – mit welchem Interesse?

16:00 – 19:30 Uhr
Forum der Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen/ die Aufarbeitung der SED-Dikatur

Mehr Informationen

Ganztägige Ausstellung im FREI_RAUM-Pavillon

Narrativ 89:
Wer erzählt was über 1989 – mit welchem Interesse?

Mehr Informationen

Preview: Wem gehört der Osten?

Noch vor seiner MDR-Austrahlung am 4.10.2016 zeigen wir im FREI_RAUM den 4. Teil der Dokumentation Wem gehört der Osten?:
Die Betriebe
Regie: Lutz Pehnert, 43 Min, 2016

Mehr Informationen
Mehr anzeigen

Anfahrt

ÖPNV

Den Veranstaltungspavillon auf dem Theaterplatz erreichen Sie am einfachsten mit der Straßenbahn. Nutzen Sie hierzu die Linien 4, 8 oder 9 bis zur Haltestelle Theaterplatz. Alternativ sind es nur wenige Minuten zu Fuß vom Postplatz aus, den Sie mit den Linien 1, 2, 4, 11, 12 sowie mit dem Bus der Linie 94 erreichen.

PKW

Rund um den Theaterplatz ist das Parken nicht gestattet. In der Devrientstraße hinter der Semperoper befindet sich eine öffentliche Tiefgarage, die etwa 300 Meter vom Theaterplatz entfernt ist. Weitere Parkhäuser befinden sich in der Kleinen Brüdergasse, an der Frauenkirche in der Schießgasse und der Landhausstraße sowie am Altmarkt.

Kontakt

Stiftung Friedliche Revolution Nikolaikirchhof 3 04109 Leipzig

Telefonnummer: + 49 (0) 341- 9837860 Faxnummer: + 49 (0) 341- 9837861

E-Mail-Adresse: info@stiftung-fr.de

Nehmen Sie aktiv Anteil: #FREI_RAUM

Presse

Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte direkt an die Stiftung Friedliche Revolution:

Stiftung Friedliche Revolution Nikolaikirchhof 3 04109 Leipzig Tel. + 49 (0) 341- 9837860 Fax + 49 (0) 341- 9837861 Mail: presse@stiftung-sfr.de

Pressematerial zum Download

Pressemeldung

Programmflyer

Impressum

Anschrift
Stiftung Friedliche Revolution
Nikolaikirchhof 3
04109 Leipzig
Telefonnummer: + 49 (0) 341 9837860
Faxnummer: + 49 (0) 341 9837861
E-Mail-Adresse: info(at)stiftung-fr.de

Rechtsform
Stiftung privaten Rechts eingetragen im Stiftungsregister des Landes Sachsen Registernummer: 03/2009

Vorstand
Prof. Dr. Rainer Vor (Vorsitzender)
Dipl.-Ing. Michael Kölsch (Stellvertretender Vorsitzender)
Hans-Jürgen Röder
Gesine Oltmanns

Bankverbindung
Sparkasse Leipzig
Konto-Nr.: 1100111111
Bankleitzahl: 86055592
BIC-/SWIFT-Code: WELADE8LXXX
IBAN-Nummer: DE35 8605 5592 1100 1111 11

Datenschutzerklärung
Von Besuchern der Webseiten der Stiftung "Friedliche Revolution" eingegebene personenbezogene Daten werden ohne gesonderte Einwilligung nur zur Bearbeitung ihrer Anfragen genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden anonym und ohne ihre IP Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten, die von Google gespeichert werden, in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.